Start 
       Aktuell bei HoG 
       Über uns 
       Patenschaften 
       Nothilfe 
       Spenden 
       Ausbildungsförderung 
       Second-Hand-Laden 
       Tierschutz 
       Termine+Veranstaltungen 
       LänderInfo 
       Other Languages 
       Kontakt 
       Impressum+Links 
       Satzung 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 
 
 
stipendien1 Ausbildungsförderung Bosnien

Mit diesem Projekt bieten wir besonders befähigten aber mittellosen Studierenden (meist Waisen oder Halbwaisen) an weiterführenden Schulen in Bosnien die Chance zu einem Studium oder einer qualifizierten Ausbildung.

Wir wenden uns damit an potentielle Spender und Sponsoren aus Politik, Industrie und Wirtschaft, aber auch aus dem privaten Bereich, die es, wie wir, für sinnvoll und notwendig erachten, dass in Bosnien eine Generation junger Menschen ausgebildet wird, die das Land auf den Weg nach Europa bringen und damit zur Festigung der Stabilität auf dem Balkan beitragen kann.

201304_SeminarSA_Menschenkette Die Studenten-Seminare der Ausbildungsförderung

In einer kleinen Serie möchten wir Sie über unsere Seminare mit den von Helfer ohne Grenzen e.V. geförderten Studenten informieren.

 

Allgemeines zu den Seminaren

Die Seminare wurden das erste Mal 2012 veranstaltet und werden immer zwei Mal im Jahr an einem Wochenende in Sarajevo durchgeführt. Diesen November wurde nun bereits das sechste Seminar unter der Leitung der HoG Mitarbeiterinnen Azra Jahić und Verica Sekulić abgehalten. Sowohl für das Seminar-Team wie auch für die Studentinnen und Studenten zeichnet sich eine bemerkenswerte Entwicklung ab.

Ziele und Methoden

Das Ziel der Seminare ist, die Studentinnen und Studenten, die im Ausbildungsförderprogramm von Helfer ohne Grenzen sind, auch abseits zu dem Fachwissen, das an den Fakultäten vermittelt wird, in überkonfessionelle aber doch auch spirituelle, humanitäre und soziale Themen einzubinden und so auch eine persönliche Weiterentwicklung zu ermöglichen.

Mit modernen Methoden der Didaktik fokussieren wir dabei auf zwischenmenschliche Kontakte, das Erforschen von Gefühlen und das „Freimachen“ von Kreativität. Ganz wichtig ist uns auch das Miteinander-Teilen, das Aussprechen dieser Gefühle und Erfahrungen in kleinen Gruppen und im Plenum - direkt und unmittelbar bei den Seminar-Einheiten.

Nicht nur das Streben nach materiellen Dingen sind wichtig im Leben, sondern auch die innere Werte und das Erleben und Geben von Offenheit, Toleranz und Respekt. Von ihnen selbst soll positive Energie im Inneren der jungen Menschen entdeckt werden, um mit diesem Bewusstsein auch den teilweise sehr schwierigen Alltag zu meistern.

Dies ist nicht immer einfach zu erreichen. Die sechs Seminare haben auch für das Seminar-Team sehr viel an Lernerfahrung gebracht. Nach einem sehr schönen Start 2012 gab es auch schwierige Seminare, da die Studenten z.B. zu wenig selbst einbringen konnten und zu viele Präsentationen gehalten wurden. In intensiven Vor- und Nachbereitung der Seminare haben wir das wertvolle Feedback aufarbeiten und einbinden können. Gerade die Erfahrung der letzten beiden Seminare zeigt, dass durch intensives Zuhören, mehr Einbindung von Musik und Gesang sowie das Miteinander-Gestalten der Seminare mit den Studenten inzwischen wunderbare Erfolge aufzuweisen sind und wir einen guten Weg gefunden haben.

Positive Rückmeldungen durch die Studenten

Positive Rückmeldung bestätigen uns, dass wir auf dem richtigen Weg sind:

„Dieses Seminar war das wunderbarste, an dem ich je teilgenommen habe. Jedes Mal lernen wir viele Dinge …. wir können Liebe spüren, Offenheit erfahren, Nähe eingehen und Verständnis zeigen“.
„….. In nur kurzen Worten: So viel Vielfalt unter uns und doch sind wir alle EINS …. Das wichtigste ist dieses gegenseitige Vertrauen, das wir erfahren haben und das Entdecken ganz neuer Teile in und von uns“.
„…. das Seminar hat mir sehr wertvolle, echte Werte für das reale Leben gebracht“

Und so werden wir, das komplett ehrenamtlich tätige Seminar-Team, uns auch auf die nächsten Seminare sehr intensiv und freudig vorbereiten und bedanken uns bei Ihnen, dass Sie durch Ihre Spenden den Studenten diese persönliche Weiterentwicklung und diese Arbeit ermöglichen.

Schauen Sie wieder auf unsere Seite vorbei - wir werden an dieser Stelle weiter und auch detailliert über die Seminare berichten!

(Heidelberg im November 2014)

Seminar2 Unterstützungsdetails und Spendeninformationen
Unsere praktische Hilfe gewähren wir in Form von monatlichen Beihilfen in Höhe von 75 €. Dabei handelt es sich zunächst um finanzielle Beiträge zur Bestreitung des Lebensunterhaltes. Kriterium ist eine nachgewiesene Bedürftigkeit (fehlende oder unzureichende Unterstützung durch die Verwandtschaft oder die Sozialbehörden), sowie die schlüssige Darstellung der persönlichen Zielvorstellungen (ein Universitätsstudium dauert in der Regel 4 Jahre). Darüber hinaus wünschen wir uns eine Zusage des/der Unterstützten, einen aktiven Beitrag zur Entwicklung des Landes leisten zu wollen.

Nach Einschätzung der Studentenbetreuer gibt es in Bosnien für einen naheliegenden Zeitraum von 5 Jahren 300-400 Personen, für die eine derartige Hilfe sinnvoll wäre. Für etwa 150 Personen wird die Hilfe als dringend bezeichnet.

Wir hoffen, dass es uns gelingt, durch unsere Aktion bei möglichst vielen engagierten Menschen in Deutschland und Europa das Interesse an der Problematik einer jungen Generation zu wecken, die einen schrecklichen Krieg überlebt hat und nun die Chance haben sollte, eine bessere, weltoffenere und tolerantere Zukunft aufzubauen.

Wenn Sie einen bestimmten jungen Menschen durch ein Stipendium unterstützen möchten, lassen wir Ihnen gerne Informationen zukommen.

Spendenkonto Ausbildungshilfe:

BIC: SOLADES1HDB
IBAN: DE96 6725 0020 0000 0930 50

Sparkasse Heidelberg (BLZ 672 500 20)
Kto. Nr. 93050

Stichwort: „Ausbildungshilfe

Seminar1 Seminar 2012 in Sarajevo
Im Oktober 2012 fand in Sarajevo erstmals ein zweitägiges Seminar für Studenten statt, die über das Ausbildungsförderungsprogramm von Helfer ohne Grenzen unterstützt werden.

Über 50 Studenten nahmen daran teil und liessen sich von Themenkreis "Wahrheit und Wahrhaftigkeit" begeistern. In Rollenspielen, Einzelarbeiten und Vorträgen wurde das Thema als einer der grundlegenden Werte in menschlichen Gemeinschaften von allen Seiten beleuchtet.

Das nächste Seminar iat für den April 2013 geplant.

Kurt-Wegener-Fonds

Mit dem Kurt-Wegener-Fonds zur Förderung bedürftiger Studenten des Fachbereichs Medizin in Bosnien möchten der Vorstand und die Mitglieder von Helfer ohne Grenzen e.V. das Andenken an den im Dezember 2007 verstorbenen Förderer des Vereins, Prof. Dr. med. Kurt Wegener in besonderer Weise bewahren.

Der Grundstein für den Fonds wurde nach einem Vermächtnis des Verstorbenen durch Spenden von Freunden und Verwandten gelegt. Wir konnten damit einer Studentin der Medizin die Zusage für die Hilfe über die Studiendauer geben.

Das Studium der Medizin dauert in Bosnien 5 - 6 Jahre, und der Unterstützungsbetrag liegt bei etwa 1.000 € im Jahr.

Spenden für diesen Fonds erbitten wir auf das Spendenkonto Ausbildungshilfe:

BIC: SOLADES1HDB
IBAN: DE96 6725 0020 0000 0930 50

Sparkasse Heidelberg (BLZ 672 500 20)
Kto. Nr. 93050

mit dem Stichwort "Kurt-Wegener-Fonds"
.

 Danke, für Ihre Spende!


Jede Spende kommt direkt an.
Wir bedanken uns für Ihre Hilfe.

Gerne können Sie mit Paypal spenden:





Alle Informationen zum Spenden finden Sie hier.

 Transparent Helfen -
Wir machen mit!
Wir verpflichten uns zu Transparenz

>>> mehr Infos hier
 Europäisches Spendensiegel
>> weitere Informationen